News Ticker

Fahrradzubehör: Diese 10 Dinge sollte jeder Fahrradfahrer haben

Wer viel mit dem Fahrrad fährt, egal ob zur Arbeit oder in der Freizeit, sollte bestimmtes Fahrradzubehör immer dabei haben. Wir haben hier die 10 wichtigsten Fahrradzubehörteile, die jeder Fahrradfahrer haben sollte, aufgeführt. Mit diesem Fahrradzubehör im Gepäck oder zuhause, kann nichts mehr schief gehen und du bist auf alle Eventualitäten bestens vorbereitet.

Fahrradwerkzeug

Das wichtigste Fahrradzubehör ist in jedem Fall das „Flickzeug“ das man auch bequem unterwegs mit sich tragen kann und sollte. Oft reicht schon ein „Reifen-Mutlitool“. Mit dem darin befindlichen Werkzeug lässt sich ganz einfach der Reifen und die meisten Schrauben am Fahrrad lösen oder ein defekter Fahrradschlauch flicken. Die meistens Multitools verfügen darüber hinaus über unterschiedliche Mittel um ein Loch im Reifen zu „stopfen“ um eine sichere Heimreise antreten zu können.

Fahrradpumpe

Ein geflickter Fahrradreifen ist das eine um wieder vorwärts zu kommen. Ist aber erst mal die Luft aus dem Reifen bringt auch ein reparierter Reifen wenig. Das zweitwichtigste Fahrradzubehör ist daher eine funktionale Fahrradreifenpumpe. Mittlerweile gibt es hier sehr gute und vor allem kleine Modelle die problemlos am Fahrrad montiert werden können oder auch in einem kleinen Rucksack Platz finden.

Fahrradbeleuchtung

Eine entsprechende Fahrradbeleuchtung ist mittlerweile sogar in der Straßenverkehrsordnung vorgeschrieben. Und das ist auch gut so. Nach einer Statistik von 2013 hätte die Hälfte aller Unfälle mit Fahrradbeteiligung mit einer entsprechenden Beleuchtung vermieden werden können. Zur eigenen Sicherheit sollte man daher nicht mit dem Standard vorlieb nehmen, sondern sich nach einer wirklich guten Fahrradbeleuchtung erkundigen. Auch hier gibt es mittlerweile große Unterschiede zwischen „Standard Dynamo-Leuchten“ oder „batteriebetriebenen LED-Beleuchtungen“.

Fahrradhelm

Noch ist der Fahrradhelm keine Vorschrift. Aber auch hier gilt: „Sicherheit geht vor!“. Man ist nicht nur ein Vorbild für alle anderen Verkehrsteilnehmer – insbesondere Kindern – die man auf seinem Weg zu Arbeit oder während der Radtour begegnet. Argumente wie „sieht blöd aus“, „stört mich beim Fahren“ oder „die Frisur ist ruiniert“ zählen nicht und interessieren bei schweren Kopfverletzungen nach einem Sturz definitiv niemanden.
Auch hier wieder der gleiche Satz: In der heutigen modernen Zeit, gibt es sehr sichere und dennoch leichte, gut passende und vor allem schicke Fahrradhelme.

Kettenöl

Ein Fahrradzubehör das nicht unbedingt bei der Radtour im Gepäck sein muss. Für zuhause aber ein wichtiges Zubehör für die Pflege und daher auch Langlebigkeit seines Fahrrades. Die Kette ist eines der am meisten beanspruchtesten Fahrradteile. Sie ist ständig Wind, Wetter und Schmutz ausgesetzt. Beste Voraussetzungen für Rost, der das Material schwächt und die Leistung minimiert. Daher sollte die Kette regelmäßig gesäubert werden und mit einem hochwertigen Kettenöl eingeschmiert werden.

Fahrradschloss

Zwar ist das Fahrradschloss in unserer Auflistung der 7 wichtigsten Fahrradzubehör Teilen unter Punkt 6 aufgeführt, dadurch ist es aber nicht weniger wichtig. Unabhängig wie viel ein Fahrrad gekostet hat, sollte sein Rad gegen Diebstahl schützen. Nicht nur weil man sich dadurch viel Ärger und Stress ersparen kann, sondern auch einen wirtschaftlichen Schaden für das Allgemeinwohl. Ein Schloss ist aber nicht gleich ein Schloss, auch hier wieder gibt es enorme Unterschiede zwischen „Billigschlössern“ und richtigem „Diebstahlschutz“. Eine gute Fahrradversicherung sollte man übrigens auch in Anspruch nehmen. Bei vielen Versicherungsanbietern wird zudem bei Diebstahl nicht nur das Fahrrad ersetzt, sondern auch das Fahrradzubehör. Wenn man bedenkt, dass Qualität auch in Sachen Fahrradzubehör kostet, macht eine gute Versicherung daher durchaus Sinn.

Fahrradmontageständer

Sicherlich kein Fahrradzubehör für unterwegs das man sich eben mal schnell auf den Rücken spannt. Aber für zuhause ein Arbeitsmittel, dass die Arbeit und eventuelle Reparaturen am Fahrrad erleichtert. Wer seine Fahrrad häufig reinigt, pflegt, optimiert und selbst repariert, kann mit einem Fahrradmontageständer das Rad auf die gewünschte Arbeitshöhe bringen und dadurch rückenschonend daran arbeiten.

Ersatzschlauch

Insbesondere diejenigen die auf ihr Fahrrad angewiesen sind, weil sie zum Beispiel jeden Tag damit zu Arbeit fahren, sollten dieses Zubehörteil in der Werkstatt oder Garage sicherheitshalber in Reserve haben. Die Rede ist vom passenden Ersatzschlauch oder besser passenden Ersatzschläuchen. Es kommt immer dann wenn man gar nicht damit rechnet. Schon ist es passiert und der Reifen oder sogar zwei sind Platt und dabei hat man es gerade eilig um noch rechtzeitig zu einem Termin zu kommen. Gut, wer in dieser Situation Ersatzschläuche zu Hause hat und mit Fahrradwerkzeug und einem Fahrradmontageständer zügig den Mangel beheben kann.

Fahrradkleidung

Für das Fahrrad wird an alles gedacht, doch was ist mit dir? Dem Fahrer des optimal ausgestatteten Fahrrades? Wer gerne und häufig Fahrrad fährt, sollte auch sich selbst so ausstatten, dass er für Wind und Wetter gerüstet ist. Eine Regenjacke und –hose oder ein Regenponcho sind dabei in erster Linie Pflicht. Ansonsten ist eine witterungsbedingte Fahrradbekleidung wie Fahrradhose und –oberteile, Fahrradhandschuhe, „Windbreaker“ und nicht zu Letzt eine Fahrradbrille, eine gute Investition

Fahrradliteratur und Zeitschriften

Der letzte Punkt unserer 10 wichtigsten Fahrradzubehör Teile. Ob man Literatur benötigt ist jedem selbst überlassen. Wer aber gerne viel selbst an seinem Fahrrad repariert und bastelt dem legen wir entsprechende Bücher durchaus nahe. Außerdem bekommt man viele hilfreiche Tipps und Tricks, die das Radfahren erleichtern.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*